Herzschmerz

Wieder einmal bin ich kurz davor, aufzugeben, nur um mich zu schützen. Es tut manchmal einfach zu weh, zu warten, zu kämpfen, sich nicht sicher zu sein, was der andere empfindet. Aber ich will nicht aufgeben, ich weiss, es lohnt sich um ihn zu kämpfen.

Es ist schlimm, nicht zu wissen, was der andere gerade macht. Besonders, wenn derjenige plötzlich ohne irgendwas zu sagen, einfach online nicht mehr zu erreichen ist, wenn man, nicht wie sonst immer, einfach keine Antwort mehr bekommt. 

Gestern Nacht zum ersten Mal seit langem wieder in den Schlaf geweint... aus Sorge, aus Sehnsucht und aus Eifersucht... Eifersucht, weil die Angst, dass er noch jemanden kennengelernt hat, immer da ist....

22.3.08 07:21

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Winterhäschen. / Website (22.3.08 08:05)
Ich find' weinen ist die beste Lösung bei solchen Gefühlen. Ausweinen. Wegweinen.
Ich würd's gern können. Aber bei mir ist alles drin.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen